Grußwort des 1. Vorsitzenden Harald Böttger zum Aktionstag am 17.10.2009

Einen neuen Aufbruch an der Wasserburger Landstraße, der Schlagader des Münchner Ostens, sollte die Gründung des Vereins „Forum-Wasserburger-Land-Straße e.V.“ bringen. Dieser Zusammenschluss soll alle Unternehmen, Freiberufler und Selbstständigen aus dieser Region zur Förderung der Attraktivität der Einkaufs- und Erlebnisstraße vereinen, und deren Aktivitäten bündeln. Viele sehr konstruktive und engagierte Gespräche in den vergangenen Wochen, Monaten, Jahren, ja sogar Jahrzenten haben gezeigt, dass es notwendig ist, ein Dach zu schaffen, unter dem die Aktivitäten die die Wasserburger Landstraße stärker in das Bewusstsein der im Umfeld lebenden und arbeitenden rückt, gebündelt und koordiniert werden. Anfang April 2008 hat es nun endlich diesen Startschuss gegeben, es hat schon einige Aktivitäten gegeben und es sind für die nächsten Monate weitere Aktionen angedacht, um die Verlagerung des Verkehrs auf der Wasserburger Landstraße, weg von den Gehsteigen, hin zu den Fahrstreifen bewusst zu machen, und damit auch das immer hektischer werdende Leben im Münchner Osten einmal zur Diskussion zu stellen. Wir alle, die wir uns zusammengeschlossen haben, wollen nachhaltig unsere Stärken kommunizieren, und darauf aufmerksam machen, dass es rund um die Wasserburger Landstraße eine Vielzahl von sehr kompetenten und kundenorientierten, meist inhabergeführten Fachgeschäften, wie auch ebenso denkende und arbeitende Freiberufler und Selbständige gibt, die ein Kennenlernen wert sind. Mit unseren gemeinsamen Aktionen wollen wir somit die Wasserburger Landstraße wieder als Flaniermeile, mit einem Einkaufserlebnis in direkter Nähe in das Bewusstsein bringen, wie es schon einmal war. Mit unseren Aktivitäten möchten wir dann auch die Zauderer überzeugen, die momentan noch in den Startlöchern verharren und erst einmal abwarten wollen. Der Verein ist für alle offen die seine Ziele unterstützen, und gemeinsame Auftritte, in der Gesamtheit wie auch in Gruppen, können die Verbundenheit untereinander erhöhen. Die sich abzeichnende Dynamik in dem Aufbau- und Entwicklungsprozess stimmt mich hier sehr positiv. Für das Gelingen des fünften Aktions- und Familientages an der Wasserburger Landstraße am Samstag, den 17.10.2009, erhoffe ich uns daher auch viele interessante Kontakte und persönliche Gespräche, bei, wie wir alle hoffen, strahlendem Sonnenschein. In diesem Sinne wünsche ich den Mitgliedern des Vereins „Forum-Wasserburger-Land-Straße e.V.“, wie auch allen Besuchern dieser Veranstaltung ein konstruktives und erfahrungsreiches Wochenende. Harald Böttger